volleyball leidenschaft

TSV gewinnt das Topspiel mühelos

Etwa einen Satz durften die Volleyballerinnen des TSV Bayer 04 auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.

Am Wochenende konnte Bayer in der 2.Bundesliga-Nord kurzzeitig an Tabellenführer Köln vorbeiziehen, die Mannschaft von der Deutschen Sporthochschule zeigte sich davon aber wenig beeindruckt. Gestern gewannen die Kölnerinnen 3:1 gegen Borken und stehen nun wieder einen Punkt vor dem TSV.

Das allerdings ändert nichts an der starken Leistung der Leverkusenerinnen. Gegen den Tabellendritten aus Stralsund siegte das Team von Headcoach Zhong Yu Zhou überraschend deutlich 3:0 (25:9/25:12/25:11). "Wir haben geglaubt, dass es anstrengender wird", sagte der Chinese im Nachhinein. 

Dass die angesprochene Anstrengung nicht zu groß wurde, lag aber nicht daran, dass die Gäste schlecht spielten. Bayer zeigte eines seiner besten Spiele in dieser Saison. "Aufschlag, Block und Technik - das sind die großen Themen im Volleyball. In allen drei Bereichen waren wir deutlich überlegen", erklärte Zhou.

Gleich zu Beginn habe seine Mannschaft mit viel Druck aufgeschlagen. Ein geordneter Spielaufbau kam auf der anderen Seite des Netzes so nicht zustande. Vier direkte Punkte nach eigener Angabe pro Satz erzielte der TSV - ebenso viele entstanden durch erfolgreiche Blockarbeit. Zuspielerin Franziska Kühn sowie Anne Domroese auf der Diagonalen, die bei den Wildcats den Unterschied ausmachen, fanden nicht ins Match. "Zwischen dem Block am Netz und der Abwehrarbeit im hinteren Bereich des Feldes bestand ein eine sehr gute Verbindung", lobte Zhou seine Spielerinnen. Die Partie des Meisterschaftskonkurrenten Köln sah sich der 61-Jährige nicht an. Er verfolgte das Ergebnis aus der Ferne - und konnter nur einen Satz lang hoffen.

So führt Köln das Tableau mit 56 Punkten aus 21 Spielen weiterhin an. 55 Zähler sammelte Bayer bisher. Stralsund liegt mit 38 Zählern aus 19 Partien abgeschlagen auf Rang drei. Kommende Woche pausieren sowohl Leverkusen als auch Köln.

Quelle: Rheinische Post, Tobias Brücker, 13.März 2017

Dankeschön!

Von Herzen vielen Dank für Eure Treue und Euren Support in dieser Saison!

Ihr seid die Besten!
#fanlove

 

Volleyball Bundesliga

VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren