volleyball leidenschaft

Ein Gegner mit viel Erfahrung und Qualität

BayerVolleys haben bei Stralsund Wildcats eine anspruchsvolle Aufgabe zu lösen.

Dass die Stralsunder Wildcats in dieser Saison ganz oben in der zweiten Volleyball-Bundesliga der Damen mitspielen, überrascht Dirk Sauermann, den Coach der BayerVolleys, nicht im Geringsten. „Diese Mannschaft verfügt über eine gute Mischung aus sehr erfahrenen, aber auch einigen sehr jungen und talentierten Spielerinnen. Von den routinierteren Akteurinnen weisen ein paar auch Erfahrung aus der Ersten Liga auf“, weiß Sauermann. Die prominenteste Vertreterin der Wildcats ist sicherlich Zuspielerin Kathleen Weiß. Die mittlerweile 38-Jährige war nicht nur jahrelang in der Ersten Liga unterwegs; sie trug zudem das Trikot der Nationalmannschaft, war im Ausland aktiv und hat zahlreiche Europapokalpartien absolviert. Mehr Erfahrung auf dieser Position geht wohl kaum noch.

Stralsunds zweite Zuspielerin Svantje Basan ist mit 36 Jahren nur unwesentlich jünger als Weiß. Libera Sabrina Dommaschke zählt auch schon 35 Jahre; Diagonalangreiferin Anne Krohn ist mit 39 Jahren die Seniorin im Kader der Wildcats.

„Diese Spielerinnen verfügen über sehr viel Qualität, daher wird diese Partie für uns zum Jahresabschluss eine sehr große Herausforderung. Aber wenn wir komplett und alle fit sind, sehe ich uns durchaus in der Lage, Punkte aus Stralsund mitzunehmen. Wie viele es sein werden, hängt dann auch von der Tagesform ab“, meint Sauermann.

Die Volleys machen sich am Freitag auf den Weg nach Stralsund, um ausgeruht ins Spitzenspiel zu gehen. „Sich mit einem Gegner zu messen, der in der Tabelle noch besser platziert ist, ist ein schöner Gradmesser. In Stralsund erwartet uns zudem eine gut gefüllte Halle; es macht Spaß, dort anzutreten.“

Quelle: Leverkusener Stadtanzeiger, Michael Zeihen, 15.12.2022

Heimspiel-Countdown

Das nächste Heimspiel

Volleyball Bundesliga

VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren