volleyball leidenschaft

Volleyballerinnen fahren gestärkt nach Hamburg

In einen Rhythmus kommen die Volleyballerinnen des TSV Bayer bislang kaum. Seit dem Sieg gegen den VfL Oythe Mitte des Monats bestritt der Zweitligist kein Spiel.

Auch nach der kommenden Aufgabe beim ETV Hamburg am Samstag (19 Uhr) hat das Team von Dirk Sauermann wieder eine zweiwöchige Pause vor sich. Den Trainer bringt das aber nicht aus dem Konzept . „Ich habe mit der Zeit gelernt, Dinge, die ich nicht beeinflussen kann, nicht zu thematisieren. Das färbt nur auf das Team ab“, sagt der 47-Jährige. So nutzte der Coach die vergangenen Wochen eben unter anderem für vermehrtes Kraft- und Intervalltraining. „Die Mannschaft war schon platt. Diese Woche hatten wir dafür weniger Intensität. Man kann die Pause auch gut nutzen“, sagt er.

Nun will sein Team den positiven Trend fortsetzen. Die Hamburgerinnen feierten in vier Spielen bislang einen Erfolg. Die Bayer Volleys haben zwei Siege auf dem Konto und dürften leicht favorisiert ins Spiel in der Hansestadt gehen. Sauermann feilte in den vergangenen zwei Wochen weiter am Angriffsaufbau des TSV. Fehlen wird weiterhin Nikola Schmidt. Die Zuspielerin macht nach ihrer Verletzung am Sprunggelenk aber Fortschritte. Sauermann: „Sie ist sehr gut im Plan. Vielleicht kann sie Anfang bis Mitte November wieder ins Training einsteigen.“

Quelle: Rheinische Post, Leverkusener Sport (mol), 29.10.2022

Heimspiel-Countdown

Das nächste Heimspiel

Volleyball Bundesliga

VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren