volleyball leidenschaft

BayerVolleys haben einen neuen Trainer

Dirk Sauermann kehrt nach Leverkusen zurück und übernimmt das Traineramt bei Bayer.

Manchmal dauern Suchen etwas länger als ursprünglich geplant. Schließlich will man nicht das Erstbeste nehmen, was sich anbietet. Als Suchender hat man bestimmte Vorstellungen von dem, was man zu finden wünscht. Das kann Alltägliches betreffen, kann aber auch auf die Suche nach einem Trainer bezogen werden. Die BayerVolleys wurden im April vom kurzfristigen Wechsel ihres bisherigen Coaches Tigin Yaglioglu ziemlich überrascht. Da sich die Vakanz auf der Trainerposition schnell herumgesprochen hatte, trudelten zeitnah einige Anfragen und Bewerbungen bei Abteilungsleiter Jürgen Rothe ein.

Doch der erfahrene und mit allen Volleyballwassern gewaschene Rothe wollte keinen Schnellschuss starten, sondern sich Zeit für eine Entscheidung lassen. Ins Auge gefasst hatte Jürgen Rothe schon frühzeitig einen Kandidaten, den er bereits lange kannte. Der schon mal in Leverkusen gearbeitet hat. Der daher das Umfeld kannte. Zu dem der Kontakt nie abgerissen war. Und tatsächlich kam es zu einer Einigung zwischen Rothe und Dirk Sauermann, der von 2003 bis 2010 zuerst als Co-Trainer und dann später als Headcoach gearbeitet hatte. Danach standen für Sauermann die Stationen Naiset (Finnland), MTV Stuttgart, Aurubis Hamburg, Schwarz-Weiß Erfurt und Helsinki (Finnland) an. Jetzt heißt es wieder Leverkusen.

Die Vorfreude ist groß

„Der Kontakt zu Dirk war nie abgerissen. Wir haben immer wieder mal miteinander gesprochen, uns gegenseitig auf dem Laufenden gehalten. Als wir jetzt einen neuen Trainer suchen mussten, war für mich klar, dass ich mit ihm sprechen muss, denn er bringt alles mit, was wir hier brauchen. Erfreulicherweise konnten wir uns dann auf eine Zusammenarbeit verständigen. Ich denke, wir haben mit ihm eine tolle Lösung gefunden“, erklärt Rothe.

Auch Dirk Sauermann blickt der Rückkehr nach Leverkusen sehr zuversichtlich entgegen. „Leverkusen gehört aufgrund der professionellen Strukturen und der guten Arbeit meiner Kollegen immer noch zu den guten Adressen im Volleyball in Deutschland. Ich möchte an diese Tradition anknüpfen und wünsche mir, dass der Verein und das Team von meinen Erfahrungen der letzten Jahre profitieren können. Wir werden gemeinsam an unserer Zielsetzung und deren Umsetzung arbeiten“, so Sauermann.

Und weiter sagt der neue Trainer des Zweitligisten: „Jürgen Rothe und ich haben festgestellt, dass es für die Abteilung und mich der passende Zeitpunkt ist, um unsere Zusammenarbeit neu aufleben zu lassen. Für mich fühlt es sich auch nach mehr als zehn Jahren wie eine Rückkehr in meine sportliche Heimat an und dementsprechend freue ich mich sehr auf die kommende Saison.“

Quelle: Leverkusener Stadtanzeiger, Michael Zeihen, 13.06.2022

Heimspiel-Countdown

Das nächste Heimspiel

Volleyball Bundesliga

VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren