volleyball leidenschaft

Volleys vergeben Chance auf Meisterschaft

Yaglioglu ruft nach 1:3 gegen Hamburg die Vizemeisterschaft als neues Ziel aus.

Die kleine Hoffnung der BayerVolleys auf die Meisterschaft hat sich bereits in der ersten von drei noch auszutragenden Partien erledigt. Gegen den ETV Hamburg unterlagen die Leverkusenerinnen am Samstagabend überraschend mit 1:3 (25:21, 13:25, 19:25, 20:25). Wenige Tage nachdem Trainer Tigin Yaglioglu seinen Wechsel zum Monatsende zum VC 77 Neuwied bekannt gegeben hatte, zeigte sein Team gegen Hamburg keine gute Leistung. Konnte der erste Satz mit einem starken Auftritt noch gewonnen werden, leisteten sich seine Schützlinge im zweiten Satz nach einer 3:1-Führung eine Auszeit, die Hamburg deutlich in Führung (3:8) gehen ließ.

Die Gäste sind überlegen

Zwar versuchte Tigin Yaglioglu, sein Team durch Wechsel wieder auf Kurs zu bringen, doch blieben die Gäste weiter deutlich überlegen und holten sich schließlich mit großem Vorsprung (25:13) den 1:1-Satzausgleich.

Durchgang Nummer drei verlief lange Zeit recht ausgeglichen, jedoch lagen die Hanseatinnen meistens knapp vorne. Die Entscheidung fiel in der Schlussphase, als aus dem 16:16 ein 18:22 wurde. Mit 25:19 holte sich Hamburg auch diesen Satz.

Leverkusen kämpft vergebens

Ähnlich gestaltete sich der vierte Satz. Immer wieder kämpften sich die BayerVolleys heran, glichen unter anderem zum 19:19 aus, um dann wieder zu viele Fehler zu produzieren. Letztlich blieben die Gastgeberinnen zu weit unter ihren Möglichkeiten, um Hamburg zu besiegen. Die Gäste lieferten indes solide ab.

„Es war kein gutes Spiel von uns. Wir waren zu passiv. Auch wenn wir alles probiert haben, hat es leider nicht gereicht. Jetzt wollen wir die Vize-Meisterschaft sichern, das muss unser Ziel sein“, erklärte Leverkusens scheidender Trainer Yaglioglu.

Quelle: Leverkusener Stadtanzeiger, Michael Zeihen, 4. April 2022

Dankeschön!

Von Herzen vielen Dank für Eure Treue und Euren Support in dieser Saison!

Ihr seid die Besten!
#fanlove

 

Volleyball Bundesliga

VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren