volleyball leidenschaft

Volleys fordern den Tabellenführer

Zweitliga-Team von Trainer Tigin Yaglioglu will Borken die erste Niederlage zufügen.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass die BayerVolleys im Finale des WVV-Pokals den Liga-Konkurrenten Skurios Volleys Borken glatt mit 3:0 besiegten. In Borken.

Nun kommt es zu einer Neuauflage des Duells, aber dieses Mal als Meisterschaftspartie in der Zweiten Liga. Und in Leverkusen. Borken reist als ungeschlagener Tabellenführer am Samstag (19.30 Uhr) in die Ostermann-Arena. Aber die Spielerinnen von Trainer Tigin Yaglioglu weisen nur drei Punkte weniger auf. Diese drei Zähler wären durch einen 3:0- oder 3:1-Erfolg wettgemacht. Aber der muss eben erst eingefahren werden.

Schäperklaus kehrt zurück

In Leverkusen freut man sich sehr auf das Spitzenspiel. Erst recht, nachdem man augenscheinlich das 0:3 gegen Köln verdaut hat, was durch die zwei glatten 3:1-Siege in Berlin wieder zurechtgerückt wurde. „Das ist das absolute Top-Spiel der Liga, wenn die beiden Meister der letzten zwei Jahre und aktuell am besten platzierten Teams aufeinandertreffen. Ich bin mir sicher, dass jeder, der in die Halle kommt, ein super Spiel sehen wird“, so der Bayer-Coach. Sein Ziel: Dem Gegner die erste Saisonniederlage beizufügen. „Wenn wir es schaffen, leidenschaftlich in der Abwehr und kreativ im Angriff zu agieren, dazu noch unsere Aufschläge druckvoll ins Feld setzen; dann haben wir gute Chancen“, so der Trainer. Seine Bilanz gegen Borken ist makellos: Yaglioglu gab mit seinen Teams in den letzten drei Jahren keinen Zähler ab. Dass Rebecca Schäperklaus ins Teams zurückkehrt, sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Quelle: Leverkusener Stadtanzeiger, Michael Zeihen, 2. Dezember 2021

Heimspiel-Countdown

Dankeschön!

Von Herzen vielen Dank für Eure Treue und Euren Support in dieser Saison!

Ihr seid die Besten!
#fanlove

 

Volleyball Bundesliga

VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren