volleyball leidenschaft

Volleys bereiten sich auf einen langen Tag vor

Zweitliga-Team von Trainer Tigin Yaglioglu reist nach Hamburg zu einem starken Gegner.

Nach einem spielfreien Wochenende, aber einer keinesfalls trainingsfreien Woche freuen sich die BayerVolleys darauf, am Samstag wieder um Meisterschaftspunkte spielen zu können. Dafür müssen sie allerdings nach Hamburg fahren. So eine lange Anreise kann ein Team durchaus mal schwerfällig in eine Partie starten lassen, wenn die Beine nach dem Dauer-Sitzen müde sind; der Kopf ebenso etwas braucht, um wieder auf Touren zu kommen.

„Wir starten am frühen Morgen mit einem Reisebus und werden dann irgendwann nach Mitternacht wieder zurück sein. Es wird also ein langer Tag für die Mädels“, erklärt Trainer Tigin Yaglioglu. Ans Reisen müssen sich seine Spielerinnen im November ohnehin gewöhnen; satte vier Auswärtspartien stehen in diesem Monat an. „Es wartet ein schweres Programm auf uns, das wir nichtsdestotrotz natürlich so erfolgreich wie möglich gestalten wollen“, so der Coach.

Hamburg wird nicht nur wegen der Anreise, sondern auch sportlich eine Herausforderung. „Die Mannschaft ist gut in die Saison gestartet, verfügt über viel Erfahrung, ist lang. Da müssen wir schon alles abrufen“, weiß Leverkusens Chef um die Qualität des Gegners.

Da seine eigene Truppe als Spitzenreiter nicht zufällig auf dieser Position gelandet ist, brauchen die Bayer-Damen aber nicht tiefzustapeln. Aktuell treibt die Erkältungswelle auch bei den Volleys ihr Unwesen, daher bleibt abzuwarten, wer am Samstagmorgen alles in den Bus nach Hamburg steigt.

Quelle: Leverkusener Stadtanzeiger, Michael Zeihen, 11. November 2021

Heimspiel-Countdown

Das nächste Heimspiel

Bitte beachten Sie die Corona bedingten Hinweise zu unseren Heimspielen in der Ostermann Arena!

 

Heimspielnews

Spieltagsnews - aktuelle und vergangene Saisons

Volleyball Bundesliga

VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren