volleyball leidenschaft

Volleys müssen sich Erfolg hart erarbeiten

Zweitligist erkämpft sich vor lautstarker und stimmungsvoller Kulisse ein 3:2 in Essen.

Laut war es, spannend war es, erfolgreich war es: Der Auftakt der BayerVolleys in der Zweiten Volleyball Bundesliga Nord in Essen ist mit dem 3:2 (22:25, 25:18, 25:21, 23:25, 15:12)-Sieg gelungen. Aber er musste hart erarbeitet werden. Es trat ein, was Bayer-Coach Tigin Yaglioglu vorhergesagt hatte: „Alle Gegner werden uns jagen. Sie haben gegen uns nichts zu verlieren.“

Essen spielte von Beginn an befreit auf, wurde lautstark verbal und mit Trommeln unterstützt, „die Stimmung war nicht nur für Essen, sondern auch mitunter recht heftig gegen uns“, bemerkte Yaglioglu. Und damit musste die junge Leverkusener Mannschaft erstmal klarkommen, der erste Satz ging an Essen. Satz Nummer zwei wurde zuerst von Leverkusen dominiert (11:4), dann schlichen sich jedoch einige Fehler ins Bayer-Spiel ein, und Essen war wieder im Rennen (13:12). Yaglioglu änderte die Besetzung auf dem Feld, und die neue Formation griff. 18:14, 24:18; der Satzausgleich war geschafft.

Auch der dritte Abschnitt begann mit einem Traumstart der Volleys: Schnell hieß es 5:0. Aber erneut kam Essen heran (7:6), doch Bayer konterte zum 17:11. Die Entscheidung bedeutete dies jedoch noch nicht, beim 21:19 war der Satz wieder offen. Doch die Rheinländerinnen behielten die Kontrolle und holten sich den Durchgang mit 25:21. Wechselnde Führungen brachte der vierte Satz mit sich; das HappyEnd blieb am Ende auf Seiten der Gastgeberinnen – 2:2 nach Sätzen, der Tiebreak musste die Entscheidung bringen.

Und auch hier blieb es spannend. Essen erwischte zwar den besseren Start, doch das bessere Ende hatten die BayerVolleys für sich. Tiefes Durchatmen im Tross der Leverkusenerinnen. „Essen hat ein Super-Spiel abgeliefert, dennoch glaube ich, dass wir verdient gewonnen haben. Es war sicher nicht unsere beste Leistung, aber Hauptsache, wir haben die beiden Punkte einkassiert. Darauf lässt sich aufbauen“, stellte Tigin Yaglioglu fest.

Schon am Donnerstag geht es für die BayerVolleys im Halbfinale des WVV-Pokals gegen den Liga-Rivalen Bonn weiter.

Quelle: Leverkusener Stadtanzeiger, Michael Zeihen, 13.09.2021

Heimspiel-Countdown

Das nächste Heimspiel

Bitte beachten Sie die Corona bedingten Hinweise zu unseren Heimspielen in der Ostermann Arena!

 

Heimspielnews

Spieltagsnews - aktuelle und vergangene Saisons

Volleyball Bundesliga

VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren