volleyball leidenschaft

Keine Punkte in Bad Laer

Mit dezimiertem Kader verlieren die BayerVolleys 3:1 in Bad Laer. Schon zu Beginn des ersten Satzes gelangen die Leverkusenerinnen früh in Rückstand.

Zu selten gelang es, die gegnerischen Angriffe zu verteidigen. 25:22 ging der erste Durchgang an die Gastgeber.

Auch im zweiten Satz funktionierte auf der Leverkusener Seite nahezu gar nichts und dementsprechend fiel der Satz auch aus (12:25). Im nächsten Satz schien dann die langersehnte Wende zu kommen. Zwar lagen die BayerVolleys lange mit etwa drei Punkten zurück, doch sie kämpften sich zurück und zeigten, dass sie sich so leicht nicht geschlagen geben werden. Sogar ein gegnerischer Matchball wurde abgewehrt und Leverkusen konnte den dritten Satz 26:24 für sich entscheiden.

Beflügelt von dem Satzgewinn schienen die Leverkusenerinnen zurück in der Spur. Die Aufschläge zeigten ihre erhoffte Wirkung und der große Block griff aggressiv zu. Mit deutlicher Führung ging es in die zweite technische Auszeit. Doch diese Führung konnten die BayerVolleys nicht ins Ziel bringen. Durch viele Fehler auf Leverkusener Seite verkürzte Bad Laer den Abstand immer weiter und zog im entscheidenden Moment an Leverkusen vorbei. 20:25 hieß es dann im letzten Satz der dritten Niederlage in Folge. Die silberne MVP Medaille konnte sich Rebecca Schäperklaus sichern.

Viel Zeit, sich von dieser schmerzhaften Niederlage zu erholen, bleibt den BayerVolleys jedoch nicht, denn am Samstag, den 30.11. steht endlich wieder ein Heimspiel an.

Eure Klara

Heimspiel-Countdown

Das nächste Heimspiel

 

Die vergangenen Heimspielnews: 

Spieltagsnews Nr. 4 gegen SV BW Dingden

Volleyball Bundesliga


VBL Logo

 

Werbung

Unsere Sponsoren